TEAM

Inga Kellermann

Ich bin Yogini und Tänzerin mit Leidenschaft.

Meine Yogawurzeln liegen im integralen, traditionellen Yoga und meine wichtigste Praxis ist die Meditation, in der ich mich immer wieder an das erinnere, was ich BIN.

Meine Inspirationensquellen sind bis heute: Narayani, Lance Schuler, Leela Mata, Norman Attapatuge und mein Mann.

Meine Liebe zum Tanz habe ich meinem Vater zu verdanken, der, sobald ich laufen konnte Schwanensee mit mir im Wohnzimmer tanzte. Jutta Warnecke gab meinem Tanzweg die Basis (klassisch, modern, Pantomime, Jazz) und seit 4 Jahren lerne und tanze ich bei Nele Sehrt (Pole Dance). Ich liebe herausfordernde, tänzerische Stunden aber auch die meditativen, ganz stillen Momente, in denen man sich SELBST wieder begegnet. Den physischen Körper als Tempel zu feiern und ihn auszufüllen mit Achtsamkeit, Energie und Präsenz. Um ganz still und sanft in die Tiefen der Wahrnehmung zu sinken. Ein weiterer wichtiger Lebensaspekt ist für mich Nachhaltigkeit und so bemühe ich mich privat und auch beruflich um GREEN :) und unterstütze meine Klienten gern mit Produkten der Firma Ringana  - bluemchendeluxe.de - super grün, super effektiv und einfach ethisch korrekter Luxus für Körper und Seele.

Barbara Wentzel

Als ich vor über 14 Jahren meine erste Yogastunde besucht habe, hat mich vor allem eines fasziniert: wie gut die scheinbaren Gegensätze von Bewegung und Ruhe zusammen passen. Nach vielen Jahren intensiven Praktizierens gehört beides für mich zusammen, genau so wie Konzentration mit Loslassen und Erdung mit Leichtigkeit zusammengehören.

Yoga nahm sich mehr und mehr Raum in meinem Leben, so dass ich nach zahlreichen Workshops und Retreats an wunderschönen Plätzen 2012 meine Lehrer- Ausbildung  in Vinyasa und Hatha Yoga bei  David Lurey und Mirjam Wagner in Brasilien gemacht habe. 2014 folgte eine Ausbildung in Yin Yoga und Vertiefung von Vinyasa Yoga bei Daniel Aaron auf Bali und 2017 / 2018 eine intensive Weiterbildung in Yin/ Yang Yoga und Achtsamkeits- Meditation bei Sarah Powers in London.

Yoga gibt mir die Gelegenheit innezuhalten, mich genauer wahrzunehmen, als Mensch mit körperlichen Empfindungen, emotionalen Reaktionen und einem lebendigen Geist.

In meinem Yin Yoga Unterricht möchte die Möglichkeit zum Innehalten geben, zur Entwicklung von körperlicher Flexibilität gepaart mit geistiger Stärke, auf dem Weg zu mehr Gesundheit, mentaler Klarheit und innerer Zufriedenheit. 

Gelegentlich gebe ich Workshops mit Livemusik: Yin Yoga mit Gitarre lädt dich zu einer inneren Reise ein. Näheres unter www.yinandguitar.com

Du bist herzlich eingeladen, dabei zu sein!

Romy Müller (Kinderyoga Lehrerin)

Kinder zeigen uns täglich eine so liebevolle, unbeschwerte und lebendige Lebensweise, die mich fasziniert und für mich so bedeutsam ist, dass ich als Kinderyogalehrerin diesen Lebensstil unbedingt schützen und erhalten möchte. Mit meiner Arbeit gebe ich Kindern einen Raum, ihre Phantasie zu erleben, ihrer Neugier nachzugehen, sich zu fokussieren und eigene Grenzen zu erkennen, Ruhephasen als Schutz einzulegen und ein gutes Verhältnis zu sich selbst und zur Umwelt aufzubauen. Jedes Kind darf sein, so wunderbar und einzigartig, wie es ist. 2011 zeigte mir mein “Little Buddha”, was es bedeutet, einfach zu sein. Ich bin dankbar, dass ich täglich viel von meinen eigenen Kindern und ihren Freunden lernen darf. Seit 2009 gehe ich meinen Yoga-Weg. Wie es die Lebensumstände zuließen, praktizierte ich mal mehr - mal weniger. Jedes mal wenn ich Yoga übte und in meinen heutigen Einheiten, spüre ich zugleich diese wertvolle Leidenschaft, die mich zu meinen Zielen führt und auch diese ruhige Ausgeglichenheit, die mich innehalten und kreativ werden lässt. 

Momentan absolviere ich meine Kinderyogalehrer-Ausbildung. Kinder erleben Yoga – sie spielen Yoga, sie sind der kunterbunte Schmetterling, der pinkelnde Hund oder die klitzekleine Maus mit einem riesigen Löwenmut. Eine Kinderyogastunde ist ein Abenteuer mit grenzenloser Phantasie. Wir erforschen mit unseren vielfältigen Sinnen Lernkomponenten aus der Natur, Sprache, Musik, Anatomie und der ganzen Welt. Durch die Yogahaltungen entwickeln Kinder kräftige und gesunde Körper. Atemtechniken erhöhen die Aufmerksamkeit und das Konzentrationsvermögen. Sie entspannen und kommen besser mit Schulstress und Reizüberflutung zurecht. Yogakinder kultivieren Selbstbewusstsein und lernen das Gefühl von Erfolg kennen. Die Fähigkeit von der Bewegung in die Ruhe zu kommen, ist eine Stärke, die unsere Kinder ein Leben lang nutzen können.

Wenn Ihr Fragen rund um das Thema Kinderyoga habt, dann wendet Euch gerne direkt an Romy: littlebuddha(at)gwhmail.de

Tatjana Cabelström (Vertretungslehrerin)

Zum Yoga bin ich 2004 eher durch Zufall gekommen. Als Mitglied in einem großen Hamburger Fitness-Studio besuchte ich vor allem aus Neugier eine Yogastunde.

Es hat mir allerdings sofort sehr gefallen und mich insofern fasziniert, als dass ich eine Ruhe, einen Ausgleich zum oft lauten und hektischen Alltag in den Yogastunden fand, die ich in keinem Bauch-Beine-Po Kurs oder anderen Kursen fand. 

Mit kleinen Unterbrechungen mache ich seitdem regelmäßig und mit sehr großer Faszination und Freude darüber Yoga, wieviel Ausgeglichenheit, Ruhe und einen veränderten Blick auf Dinge die Yoga-Praxis bewirkt.  

Im Jahr 2016 entschloss ich mich zu einer Ausbildung zur zertifizierten Yogalehrerin bei UNIT Yoga in Eppendorf. Es macht mir sehr viel Freude und ich bin so froh und glücklich darüber, meinen Yoga-Weg eingeschlagen und gefunden zu haben.

Ich möchte mit meinen Yogastunden meine Teilnehmer-Innen ein Stück begleiten auf dem Weg zu sich selbst und freue mich über jeden einzelnen Teilnehmer-In, der auch mich auf meinem Weg begleitet...

Sabine (Vertretungslehrerin)

Ich bin seit vielen Jahren Kurstrainerin für diverse Groupfitnessformate und darüber auch schließlich in meinen ersten Yogakurs gestolpert. Yoga faszinierte mich mit der Zeit immer mehr und so begann ich, regelmäßig mehr und mehr Yoga zu praktizieren sowie mich mit den Hintergründen zu beschäftigen. Schließlich entschied ich mich für eine Yogalehrerausbildung. Yoga ist für mich mittlerweile ein Lebensweg geworden und ich bemerke, wie ich Yoga immer mehr in meinem Alltag integriere. Diese Begeisterung möchte ich gerne in meinen Kursen weitergeben, denn ich denke, dass Yoga Körper, Geist und Seele harmonisiert und damit jedem zu einem gesünderen und glücklicherem Leben verhelfen kann. 

Claudia Steinke (Vertretungslehrerin)

Neben meinem Beruf als Kommunikations Designerin habe ich vor 18 Jahren meine Leidenschaft für Yoga entdeckt. Diese Leidenschaft ist nun schon seit ein paar Jahren zu meinem Lieblingsberuf geworden, den ich mit großer Freude und Liebe mache. 

Ich unterrichte Kinder, Teens und Erwachsene. Jede Gruppe hat andere Bedürfnisse und es ist für mich eine große Freude Jung und Alt für Yoga immer wieder neu zu begeistern.

Auf der Yogamatte könnt ihr mit mir dynamisches Vinyasa Yoga oder Yin Yoga üben.
Vinyasa Yoga ist ein dynamischer Yogastil, bei dem die Übungen fließend miteinander verbunden werden. Durch die Synchronisation der Übungen mit der tiefen Yoga-Atmung werden Körper, Geist und Seele in Einklang gebracht. Mit viel Spaß und Musik, wird der Energielevel erhöht und der Körper zum Schwitzen gebracht und entgiftet. Im Yin Yoga, bei dem die Dehnung unseres faszialen Gewebes im Mittelpunkt steht, finden wir eine wunderbare Ergänzung zum dynamische Teil. 

Beide Yogastile führen dazu, dass wir unseren Blick vom Außen zum Innen lenken und so zu mehr Achtsamkeit und Ruhe im Geist finden, um wieder Kraft für den Alltag zu haben. Kraft, Balance, Flexibilität, Konzentration und Entspannung werden durch regelmäßige Übungspraxis gefördert. 

Wenn du mehr über mich erfahren möchtest schau auf doch auf meine Homepage www.ylovesu.de.

Ich freue mich auf dich!
Deine Claudi

 

Ausbildung:

  • 1990 Reiki 1. und 2. Grad
  • 2011-2012 Ausbildung zum spirituellen Coach "Die heilende Energie" bei Ellen Michels
  • 2013 Gründung Kinderyoga-Blankenese mit Christian Mendt
  • 2014 Ausbildung im Unit Yoga Hamburg Vinyassa Yoga Lehrer Zertifikat
Top