TAICHI YOGA KONFERENZ – OPEN YOUR HEART

Himmlisch. So geht es mir gerade. Als wären mir übers letzte Wochenende Flügel gewachsen... Und nun, schwebe ich ganz leicht und völlig schwerelos über meinem Alltag und frage mich, wie lange dieser wunderbare Zustand wohl noch anhält?! Ein wenig verstrahlt fühle ich mich auch. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich meinen, man hätte mir etwas in meinen Matcha Tee getan. Aber weit gefehlt! 

Der Grund, weshalb ich gerade meine Bodenhaftung verloren habe, ist ganz klar zu benennen: Ich habe am letzten Wochenende die TaiChi Yoga Konferenz in Münster besucht. 

Dieses wundervolle Event wurde vor drei Jahren von der bezaubernden Naissan Schneider, ihres Zeichens TaiChi- und Yogalehrerin, zum Leben erweckt.

JETZT ABER ERST MAL DER REIHE NACH

In den traumhaften Räumlichkeiten eines alten Fabrikgebäudes, das zu einem modernen und flotten Hotel mit Restaurant umgewandelt wurde, wird dieses feine Event jährlich im Frühjahr angeboten.

Sehr komfortabel. Gerade, wenn man aus einer anderen Stadt angereist kommt. 

Man checkt einfach bequem ein, macht es sich in seinem großzügigen Hotelzimmer heimelig und muss von diesem Zeitpunkt an nicht mehr die Location verlassen.

Na ja, so ganz stimmt das nicht, denn das Konferenz Opening, das am Freitag Abend stattgefunden hat, wurde in Naissans Sternendojo, ihrer eigenen TaiChi und Yogaschule, durchgeführt.

Da ich allerdings zu diesem Zeitpunkt noch im tiefsten Stau steckte, begann für mich die Konferenz leider somit erst am Samstag.

DAS PROGRAMM

Mein persönliches Konferenz Opening sollte mit einer Meditation und herzöffnenden Mantren bei dem sehr sympathischen Kölner Yogalehrer Marco Büscher stattfinden, zu dem ich fröhlich am Samstag Morgen um kurz vor acht, mit meiner Yogamatte unter dem Arm, hin scharwenzelte. 

Und was soll ich sagen, mit Harmonium bestückt und einer unglaublich angenehmen tiefen Stimme, wurde für mich dieses Wochenende erstklassig eingeläutet. 

Gefolgt von einer tollen Stunde bei der reizenden Nicole Bongartz mit dem Thema „Mein Herz tanzt“ und danach noch einer Klasse bei dem Münchener Yogalehrer Petros Haffenrichter, nahm der Tag einen sehr inspirierenden Verlauf. 

Petros ist so eine Nummer für sich. Der schlaksige Yogalehrer mit griechischen Wurzeln, hielt so mehr oder weniger einen Motivation – Talk.  Er rief dazu auf, das Leben doch mal auf den Kopf zu stellen. Und so manch einer mag jetzt wahrscheinlich denken, „Oh, da ging es wohl um Umkehrhaltungen!“ Nope! So ganz und gar nicht. Petros hielt ein Plädoyer für wirkliche Veränderungen im Leben. Also, alte Muster ablegen, immer widerkehrende Gedankengänge hinterfragen, neue Gewohnheiten etablieren, und die Gemeinschaft zu leben. Also füreinander wirklich da zu sein. Das ganze wurde dann anhand der Asana „Herabschauender Hund“ in die Tat umgesetzt, was dazu führte, dass die unterschiedlichsten Hunde, z.B. aus der Seitlage heraus, auf dem Rücken liegend, mit den Füßen gegen die Wand stehend, unter viel Gelächter und mit viel Schweißverlust ausprobiert wurden. 

Ein absoluter Traum an diesem Tag war „Die Reise in die Unendlichkeit“. Eine sanfte Yin Yoga Stunde, die von Naissan selber angeleitet wurde und mit wunderschöner, zart lieblich anmutender Life Musik von der Sängerin Janin Devi und Band untermalt wurde. Janin, die mit ihrer sinnlichen Stimme, eines Engels gleich, die Zuhörer im wahrsten Sinne des Wortes verzauberte und Naissan, die mit ihrer sehr angenehm Art in herrlich gemütliche Yogaposen führte, ermöglichten so eine Tiefenentspannung der Superlative.

Der krönende Abschluss dieses Tages war dann am Abend das Life Konzert von Janin Devi und ihren Musikern mit dem Titel: „Spirituelle Popsongs für’s Herz“. 

Eine bunte Mischung an Liedern und Mantren, zu denen lautstark mitgesungen und getanzt werden durfte.

Auch der zweite Tag der Konferenz konnte mit vielen tollen Highlights trumpfen. Sowohl für TaiChi-, als auch Yogainteressierte waren hier spannende Referenten, wie z.B. Young Ho Kim, Andrew Daboich, Ingo Schmitt, Kai Ribéreau, u.v.m vertreten.

FAZIT

Ich für meinen Teil hatte das Gefühl, dass es der Konferenz tatsächlich gelungen war, ihr Thema, „Open your heart“, in die Tat umzusetzen.

Die Veranstalter samt Crew, die Lehrer und die Teilnehmer ermöglichten einen wunderbaren Austausch und verbreiteten ein wirkliches Gefühl von Gemeinschaft, das mein Herz sehr berührt hat. Auch, wenn es um zwei verschiedene Bewegungskünste an diesem Wochenende ging, haben TaiChi und Yoga doch viel gemeinsam. Letztendlich geht es bei beiden Traditionen doch darum seinem Leben mit Bewusstsein und Achtsamkeit zu begegnen und das konnte man an diesem Wochenende wahrlich praktizieren.

Gerade in Zeiten, wie diesen, in denen uns täglich die schlimmsten Nachrichten erreichen, ist es umso wichtiger füreinander da zu sein und das Herz nicht zu verschließen. Ganz im Gegenteil!

In diesem Sinne, passt aufeinander auf.

Ich wünsche Euch schöne Ostern!

Wenn Ihr mehr über diese Veranstaltung erfahren möchtet dann schaut doch mal hier: 
taichi-yoga-konferenz.de
www.facebook.com/sternendojo/

Wenn Ihr gerne im nächsten Jahr dabei sein möchtet, dann SAVE THE DATE:

Vom 24.03.-26.03.2017 wird die 4. TaiChi Yoga Konferenz in Münster stattfinden. 

Unter anderem werden dabei sein: Nicole Bongartz, Ela Narjes, Roland Steiner, Birgit Böhmer, Naissan Schneider, Tobias Frank, Lauren Smith,...

Fotos: © Simone Leuschner, Jessica Schüßler

 

Top